shit happened again

ich hatte am 12. Juni über ebay eine digitale Spiegelreflexamera geordert. Brav und schnell, wie ich hin und wieder bin, habe ich natürlich auch umgehend bezahlt. Eine email vom Veräufer nach Auktionsende, sonst nix. Gestern dann habe ich entnerft bei ebay einen “Streitfall” gemeldet. Das kann es doch irgendwie nicht sein, oder? Gibt es keine weitere Absicherung für uns arme Kunden, außer dem ebay Standard-Käuferschutz (aus Kulanz), der übrigens nur eine Erstattung von bis zu 200,00 Euro vorsieht, und hey, … abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 25,00 EURO in die grosse Tasche von ebay?

Ich weiss, ich hätte ggf. drauf achten sollen, das der Verkäufer paypal als Zahlungsmittel anbietet, dann wäre noch eine weitere Absicherungsmglichkeit vorhanden. Bieten aber nun mal nicht alle Verkäufer an. Bereits mein 2. Fall, bei dem der Kontakt zum Verkäufer doch arg schleppend vorangeht. Beim letzten Mal hat es dann doch noch geklappt, die Ware war 4 wochen im Nirwana unterwegs. Vielleicht klappts diesmal auch?