web.de kostenpflichtiger “Vertrag” mit Minderjährigem?

web.de! es reicht nun wirklich! …

… das geht nun schon eine ganze Zeit hin und her. Was geht da bei web.de überhaupt?

Mein Sohnemann (er ist 12!) hat einen emailaccount bei web.de. Soweit ok. Ohne kommt mann ja heute nicht weit, selbst die Schule verschickt ja schon Infos an die email. Vor ein paar Wochen kam er fast flennend zu mir … ” Papa, … ich glaub, ich hab ein Problem!” Er erzählte mir dann nach langem hin- und her eine ziemlich verworrene Geschichte, dass er Mahnungen von web.de bekommt, weil er … “ein Geschenk” geöffnet hat … Ich kann das nicht detailgetreu nacherzählen, er hatte wohl eine email von web.de bekommen mit dem Titel “Öffnen Sie Ihr Geschenk” “kostenloser Test” … dort konnte mann für 4 Wochen den “club-Zugang” testen, was er auch getan hatte. Kündigen konnte er aber nicht, das hat er mir versichert. Eine Kündigung wäre nur schriftlich möglich gewesen, da wüsste er gar nicht, wie er das hätte machen sollen? (Schade eigentlich! Junge, es gab da mal die Post, Briefe, Umschläge, Briefmarken, noch nie was von gehört?) .. Ich habe dann versucht, bei web.de anzurufen, 0800 klar, kostenpflichtig! Nach mehreren erfolglosen Versuchen in der KOSTENPFLICHTIGEN ??? Warteschleife, bzw. Computerstimme habe ich abgebrochen. Irgendwann dachte ich, das mir meine Zeit und mein Geld zu schade ist, die sollten ***** **** ***** Ich hatte den ausstehenden Betrag (zu der Zeit 15,00 Euro) überwiesen, um Ärger aus dem Weg zu gehen.

Mein Sohn hat es dann mehrfach versucht, per email mit web.de in Kontakt zu treten. Auf eine Anfrage vom 17.08.2011 antworten sie am 01.09.2011 dass eine Kündigung per email nicht möglich sei, nur schriftlich mit Unterschrift …. also erneut das, was schon mehrfach hin und her geht.

Wiso kann mann nicht das per email kündigen, was auch nicht schriftlich abgeschlossen wurde, und was, zudem, … nach deutschem Recht gar nicht existent ist ??? Von welchem Vertrag reden die eigentlich?

Ich habe es dann doch noch einmal in die Hand genommen und es per email versucht, ich habe Ihnen mitgeteilt, das mein Sohn minderjährig ist und ich einem kostenpflichtigen Vertrag nicht zugestimmt hätte … gleiche automatisierte Antwort. …. Ich glaub, die lesen die emails nicht mal …. dann habe ich ein fax von gmx aus gesendet, Hinweis auf Minderjährigkeit etc. … keine Reaktion!

Ich habe absolut keinen Bock mehr, da jetzt noch einmal hinterherzuhaken. Das ist doch alles “****”, nur kostenpflichtige Nummern, meine Zeit bezahlt mir auch keiner. Der Laden gehört doch zu 1&1, oder? Ich glaube ich muss mal meine diversen Verträge überprüfen … Sind wir die einzigen mit diesem Problem?

Wer erwarte jetzt von wem, das gehandelt wird?