Finanzkrise – Die Lösung

Hier ist Sie, die ultimative Lösung für die Finanzkrise. Gebt jedem Bundesbürger 5.000 Ocken (€), die er innerhalb von 3 Monaten für Konsumgüter (mit Verwendungsnachweis in vereinfachter Form) ausgeben MUSS. Oben drauf 10.000 Ocken (€), die er in deutsche Aktien anlegen MUSS. Bei welchem Unternehmen, darf selbst entschieden werden, hauptsache deutsch und börsennotiert. Die Aktien müssen 3 Jahre gehalten werden. Verkaufspreis und Gewinne (abzüglich 25% Steuer auf Gewinn, klar) verbleiben beim Anleger. Depotführende Bank vielleicht die Commerzbank? Deutsche Bank? Keine Transaktionskosten und Depotgebühren in den ersten 3 Jahren.

Finanzkrise

Vorteile liegen doch klar auf der Hand. u.a. :

  • Kundengewinnung für die Banken
  • mehr Interesse für die jeweiligen Unternehmen
  • mehr Interesse an den Entscheidungen der Unternehmen

Das ist doch mal ne bessere Alternative als ohne Ende Kohle in Unternehmen zu poppen, die es seltenst verdienen, oder? Zudem könnte bei den Gewinnen die ein- oder andere Überraschung dabei rauskommen, an dem der Staat -also wieder wir alle- etwas haben könnte. Ok, … in Summe ist das Paket etwas mölliger, aber hey, wer weiss, was alles noch so reigepumt werden muss müsste? Wer weiss schon, viel jetzt schon drin ist?

runterfahren, reboot des systems

Irgendwie habe ich dieser Tage das Gefühl, völlig neben der Spur zu laufen. Manchmal denke ich, ich habe seit der Scheidung vor 1 1/2 Jahren den Computer einfach weitergefahren. Lebenserhaltung online. Runterfahren und rebooten, genau das versuche ich nun in den nächsten 5 Tagen. Kurzurlaub an der Nordsee!

[singlepic=100,495,,,]

einfach mal die füssen hochlegen …

Ich darf es ja eigentlich kaum laut sagen, aber ich hätte jetzt echt Bock für ein Paar Tage einfach nur die Füsse hochzulegen. Mir ein paar Bücher zu schnappen und einfach nur Pause. Baumeln lassen … Leider hatte ich bereits meinen Sommerurlaub, aber irgendwie scheint der nicht angekommen zu sein. 😀

einfach nur die füsse hochlegen

Seit Anfang Juli ist zudem das grosse Lesefieber ausgebrochen, habe so viel am Stück gelesen, wie lange nicht mehr. Potter, Araluen, Drachenkämpferin, septimus heap, … Schliesslich muss ich mit meinen Jungs mitreden können, gelle?

spring comes?

… der Frühling bereitet sich schon mal vor. … ganz langsam.

Frühling 2008

Junge Pflanzen trauen sich so langsam. Die Tage werden länger, … endlich! Winterdepri ade? Seht ihr es auch? Ok, man muss schon genauer hinschauen …

erste Warenlieferung

[singlepic=37,100,240,web20,left]Die erste grössere Warenlieferung ist in der letzten Woche eingetrudelt. Die Vorbereitungen zur Eröffnung des Internetshops laufen auf Hochtouren. Fotos anfertigen, Texte zusammenstellen, Shop und Layout einrichten, Aritikel einpflegen, Kontakte pflegen, erste Werbung verbreiten … Modellautos, Männerspielzeug. Cool …

es geht voran, … zwar nach meiner Empfindung zu langsam, … aber voran …

ein eigener Shop im Internet

… einen eigenen Laden aufmachen. Mit einem Shop rund um ein Hobby, etwas das Spass macht, Geld (dazu-)verdienen. Zeit zu investieren. Das Web nutzen statt in ihm zu leben. Es reizt mich! Immer mehr! Technisch gesehen sollte man davon ausgehen, das ich mich mit den Gepflogenheiten im Internet auskenne. HTML, CSS, Datenbanken, FTP, Shopsysteme, CMS. Schriftverkehr, Kommunikation, Sicherheit, Marketing keine Fremdwörter. Oben drauf eine kaufmännische Ausbildung und mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich EDV, Buchhaltung + Co. Einen sicheren Arbeitsplatz in der Hinterhand. Nebenberuflich mit einem Shop im Internet durchstarten und dann, in ein paar Jahren vielleicht, einen kleinen Verkaufsladen am Ort eröffnen, wenn alles nach Plan läuft. Die Basis schaffen. Etwas erschaffen.

Zu Weihnachten hatten wir ein Modellauto als Geschenk gekauft. Meine Augen haben beim Anblick des Spielzeugs geleuchtet und noch im Geschäft kam mir ein Modellauto aus meiner Kindheit wieder in den Sinn. Sofort war die Flamme wieder da. Und die Sammelleidenschaft.

Viele spiel(t)en sicher mit den gleichen Gedanken, viele setz(t)en es in die Tat um. Bei mir vertieft sich so langsam diese Vision, ohne sich schon nach ein paar Wochen oder gar Tagen wieder in Luft aufzulösen, wie es sonst oft der Fall war. Zu verpuffen. ein eigener Shop im Internet weiterlesen

Spiel: Lara Croft – Tomb Raider Legend

Ich kanns kaum glauben, … ich bin Spieler, … PC-Spieler … Lara Croft

Lara Croft – Tomb Raider Legend

Ich bin echt nicht derjenige gewesen, welcher den PC (bzw. das Book) zum Spielen benutzt hätte. Bisher. Jetzt habe ich ein Spiel installiert. Am Wochenende waren meine Jungs da! Sie hatten Spiele mitgebracht. Die Siedler. Und klar, die sollten auf meinen PC und ihnen Unterhaltung schaffen in der Zeit, in der Papa mal ne Pause macht. Bzw. sollte Papa auch noch helfen. Der kann das doch, sicher, … sitzt doch eh den ganzen Tag am Bildschirm und hey … wofür sind sonst Computer da? Spiel: Lara Croft – Tomb Raider Legend weiterlesen