ein eigener Shop im Internet

… einen eigenen Laden aufmachen. Mit einem Shop rund um ein Hobby, etwas das Spass macht, Geld (dazu-)verdienen. Zeit zu investieren. Das Web nutzen statt in ihm zu leben. Es reizt mich! Immer mehr! Technisch gesehen sollte man davon ausgehen, das ich mich mit den Gepflogenheiten im Internet auskenne. HTML, CSS, Datenbanken, FTP, Shopsysteme, CMS. Schriftverkehr, Kommunikation, Sicherheit, Marketing keine Fremdwörter. Oben drauf eine kaufmännische Ausbildung und mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich EDV, Buchhaltung + Co. Einen sicheren Arbeitsplatz in der Hinterhand. Nebenberuflich mit einem Shop im Internet durchstarten und dann, in ein paar Jahren vielleicht, einen kleinen Verkaufsladen am Ort eröffnen, wenn alles nach Plan läuft. Die Basis schaffen. Etwas erschaffen.

Zu Weihnachten hatten wir ein Modellauto als Geschenk gekauft. Meine Augen haben beim Anblick des Spielzeugs geleuchtet und noch im Geschäft kam mir ein Modellauto aus meiner Kindheit wieder in den Sinn. Sofort war die Flamme wieder da. Und die Sammelleidenschaft.

Viele spiel(t)en sicher mit den gleichen Gedanken, viele setz(t)en es in die Tat um. Bei mir vertieft sich so langsam diese Vision, ohne sich schon nach ein paar Wochen oder gar Tagen wieder in Luft aufzulösen, wie es sonst oft der Fall war. Zu verpuffen.

Ich hoffe, die Gefahren zu kennen. Kenne Quellen zum Nachlesen. Finde Wege zur Informationsbeschaffung. Hoffe auf Freunde, Freude und Mithilfe.

Im Moment habe ich das Gefühl, das die Zeit reif dafür ist. Ich bin nun fast Mitte 40. 10 Jahre, bis die Kiddies halbwegs erwachsen sind. Da geht noch was. Bis 55-60 kann ich das „Hobby“ intensivieren und so ggf. etwas neues schaffen, womit ich mich im „Alter“ mehr zeitvertreibender Weise beschäftigen kann. Ich habe einen Vorteil, ich MUSS meine Brötchen nicht damit verdienen! Für meine Dienstleistungen rund um EDV und Internet brauche ich im Moment täglich ca. 3-4 Stunden nach der hauptberuflichen Arbeit. Mal mehr, mal weniger. Das mache ich nun seit 6 Jahren. Und es funktioniert neben Job, Freizeit und Family. Widme ich diese Zeit (oder den grössten Teil davon) nun für mein neues Projekt, sollte dieses völlig ausreichen. Zumal es nicht unbedingt Neuland ist, in welches ich mich begeben würde.

Bleibt es bei der Vision?

Welche Risiken würde ich eingehen? Wenn’s nicht klappt, … hey … so what? Aber, … ich hab’s versucht, oder? Ich weiss auch, das die Goldgräberzeiten vorbei sind, habe viele Internetpleiten gesehen. Aber ich hab noch Power. Und der Mix aus Hobby und bereits gesammeltem Wissen und erlebten Erfahrungen macht Lust. Lust es zu tun. Lust es umzusetzen.

Brauche Kontakte! Und Kunden, klar … 😀
Werde vom Fortschritt berichten.