Finanzkrise – Die Lösung

Hier ist Sie, die ultimative Lösung für die Finanzkrise. Gebt jedem Bundesbürger 5.000 Ocken (€), die er innerhalb von 3 Monaten für Konsumgüter (mit Verwendungsnachweis in vereinfachter Form) ausgeben MUSS. Oben drauf 10.000 Ocken (€), die er in deutsche Aktien anlegen MUSS. Bei welchem Unternehmen, darf selbst entschieden werden, hauptsache deutsch und börsennotiert. Die Aktien müssen 3 Jahre gehalten werden. Verkaufspreis und Gewinne (abzüglich 25% Steuer auf Gewinn, klar) verbleiben beim Anleger. Depotführende Bank vielleicht die Commerzbank? Deutsche Bank? Keine Transaktionskosten und Depotgebühren in den ersten 3 Jahren.

Finanzkrise

Vorteile liegen doch klar auf der Hand. u.a. :

  • Kundengewinnung für die Banken
  • mehr Interesse für die jeweiligen Unternehmen
  • mehr Interesse an den Entscheidungen der Unternehmen

Das ist doch mal ne bessere Alternative als ohne Ende Kohle in Unternehmen zu poppen, die es seltenst verdienen, oder? Zudem könnte bei den Gewinnen die ein- oder andere Überraschung dabei rauskommen, an dem der Staat -also wieder wir alle- etwas haben könnte. Ok, … in Summe ist das Paket etwas mölliger, aber hey, wer weiss, was alles noch so reigepumt werden muss müsste? Wer weiss schon, viel jetzt schon drin ist?