Scheidung – online – offline

Anfang des Jahres hatten wir uns Informationen über eine „Onlinescheidung“ im Internet besorgt, hin- und herüberlegt und schliesslich doch die „normale“ offline Varitante mit einem Anwalt vor Ort vorgezogen. Wir waren uns „einig“, vieles konnte nach Beratung schon im Vorfeld (Unterhalt, Hausrat) geklärt werden. So kamen wir gut mit einem Anwalt aus. Es musste nur der Versorgungsausgleich geregelt werden. Die Wege zum Anwalt waren recht kurz, Kopien etc. konnten direkt abgegeben werden. Vier Monate nach Scheidungsantrag dann schon der Gerichtstermin und die Scheidung.

Welche Vorteile hätte uns nun eine Online-Scheidung gebracht? Ich kann keine finden, ggf. die Gebühren, aber ich denke, das die Sätze (% vom „Verfahrenswert“, Gerichtsgebühren) überall gleich sind (?).

Vorteile der normalen Scheidung:

  • kein grossartiger Schriftverkehr
  • Anwalt für Rückfragen direkt um die Ecke
  • Anwalt kannte die Gepflogenheiten vor dem örtlichen Gericht

Im Nachhinein, wie ich finde, eine gute Entscheidung.