Spiel: Lara Croft – Tomb Raider Legend

Ich kanns kaum glauben, … ich bin Spieler, … PC-Spieler … Lara Croft

Lara Croft – Tomb Raider Legend

Ich bin echt nicht derjenige gewesen, welcher den PC (bzw. das Book) zum Spielen benutzt hätte. Bisher. Jetzt habe ich ein Spiel installiert. Am Wochenende waren meine Jungs da! Sie hatten Spiele mitgebracht. Die Siedler. Und klar, die sollten auf meinen PC und ihnen Unterhaltung schaffen in der Zeit, in der Papa mal ne Pause macht. Bzw. sollte Papa auch noch helfen. Der kann das doch, sicher, … sitzt doch eh den ganzen Tag am Bildschirm und hey … wofür sind sonst Computer da?

Ich habe gemerkt, das ich auf dem Gebiet überhaupt nicht folgen kann. GameBoy, Playstation, Games … nicht meine Welt. Einfache Schlussfolgerungen des Spieles konnte ich im Gegensatz zu meinen Jungs und offenbar allen anderen um mich herum nicht folgen und es wollte mir nicht in den Kopf kommen, was der Sinn scheinbar zufälliger Ereignisse sein sollte. Hey, woher soll ich wissen, dass man erst irgendwelche Jungs zum Erzabbau oder Holzhacken schicken muss, bevor irgend etwas weiteres passiert? Die Selbstverständlichkeit, mit der andere, gerade auch meine Jungs, an solche Aufgaben herangehen, hat mich echt überrascht. Nicht negativ. Und gewurmt. Das konnte ich so doch nicht stehen lassen.

Also ab in den Laden und das erst beste Spiel gegriffen. Lara Croft. Ätsch, FSK ab 16, das ist nix für Euch, ich darf das aber!

Tja und nun sitz ich da … seit Samstag. Circa 4 Stunden Spielzeit bisher, … , Bolivien, … 1% 🙁
Echt eine andere Welt. Ich muss erstmal begreifen, was ich überhaupt soll, welche Tasten ich fummeln muss und welchen Sinn das alles hat.

Als Ablenkung mag das ganz witzig sein, aber da würden mir auch glatt noch andere Tätigkeiten einfallen. 😀 Nun, … da muss ich durch. Wenn die Jungs wieder kommen muss ich doch was vorzeigen können!